Neuigkeit: Beratungsschalter Wirtschaft und Finanzen für Sachwalter

Ab Juli 2020 werden unsere Dienste ausgeweitet. Jeden Montag wird für unsere Mitglieder eine Beratung hinsichtlich wirtschaftlichen/finanziellen Aspekten angeboten, welche darauf zielt nützliche Informationen und Unterstützung für Sachwalter hinsichtlich der Führung des Vermögens der begünstigten Person zu geben. 


Zu den Aufgaben des Sachwalters zählen auch die Wahl der Geldanlagen, was angemessene Informationen hinsichtlich der verschiedenen Finanzprodukten, Risiken und Definierung der Investitionsziele erforderlich macht.

Errichtung eines nationalen Koodrinierungstisches zum Thema der Rechte von Menschen mit Beeinträchtigungen

Am 19. Dezember 2019 wurde mit Dekret der "nationale Koordinierungstisch zum Thema Menschen mit Beeinträchtigungen" gegründet, welcher sich mit Analysen und eventuellen Gesetzesvorschlägen zum Thema Sachwalterschaft beschäftigen soll. 

Die erste Versammlung fand am 09. Jänner im Ministerium in Rom statt.

Neue Öffnungszeiten

Der Verein für Sachwalterschaft verlängert seine Öffnungszeiten!

Die Büros sind zu den folgenden Zeiten geöffnet:
- Montag bis Freitag von 10.00 bis 13.00 Uhr
- auch am Nachmittag von Montag bis Donnerstag von 14.30 bis 17.00 Uhr.

Unsere Telefonlinien (0471 1886235, 0471 1882232) sind auch während der gleichen Öffnungszeiten aktiv.

Dienstleistungen des Dachverbandes gehen mit 1. Juli 2019 auf Verein für Sachwalterschaft über

Mit 1. Juli 2019 gehen alle Dienstleistungen der Dienststelle für Sachwalterschaft des Dachverbandes für Soziales und Gesundheit auf den Verein für Sachwalterschaft über.

Der Verein für Sachwalterschaft ist jetzt die zentrale Anlaufstelle für Sachwalterschaft in Südtirol.

Beim Verein erhalten nun alle interessierten Bürger/innen und Sachwalter/innen qualifizierte Beratung und Unterstützung in Fragen der Sachwalterschaft und Vormundschaft.

Territoriale Schalterdienste zum Thema Sachwalterschaft

Ab April 2019 beginnt das Projekt der territorialen Außenstellen, welches im Jahr 2018 vom Dachverband für Soziales und Gesundheit initiiert wurde, jetzt von dem Verein für Sachwalterschaft geführt wird und vom Gemeindeverband und der Provinz Bozen unterstützt wird.

Das Projekt beabsichtigt einen Beratungsdienst und professionelle Hilfe zum Thema Sachwalterschaft in der rämlichen Nähe aller Bürger anzubieten.

Diritti in Movimento - Vorstellung der Erfahrung in Südtirol

Auf Einladung von Prof. Paolo Cendon, hatte der Verein für Sachwalterschaft die Ehre, allen regionalen Koordinatoren von "Diritti in Movimento" die Erfahrung in Südtirol auf dem Gebiet der Sachwalteschaft vorstellen zu können, insbesondere das im vergangenen Jahr verabschiedete Landesgesetz Nr. 12. Zusammen mit dem Vertreter der Autonomen Provinz Trient wurden die Leitlinien vorgestellt, die zum besseren Schutz der benachteiligten Personen zu erlassen sind.

Da Lebensprojekt von beeinträchtigten Menschen

Auf nationaler Ebene entwickelte sich in den letzten Jahren eine Bewegung, welche beabsichtigt die Idee des “Lebensprojekts” von beeinträchtigten Menschen zu verbreiten. Damit ist die Möglichkeit gemeint diesen Personen oder ihren Angehörigen ihre Bedürfnisse und Wünsche in ein eigens dafür geschaffenens Dokument festzulegen, welches integrierender Bestandteil der Identitätskarte wird, und welches beim Meldeamt der eigenen Gemeinde hinterlegt wird.